MIGRANT/INNEN ALS AKTEURE DER ENTWICKLUNGS- UND INTEGRATIONSPOLITISCHEN ARBEIT

In einer immer vielfältigeren Gesellschaft bilden die gegenseitige Wertschätzung und Achtung von Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen die Grundlage für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Gemeinschaft entsteht aber nicht nur durch Respekt und Toleranz, sondern vor allem durch eigenständiges zivilgesellschaftliches Engagement.

Mit der Weitergabe der eigenen Expertise bzw. ihrer Migrationserfahrungen können Zuwanderinnen und Zuwanderer den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Kommunen und Landkreisen Thüringens stärken und gleichzeitig als aktive zivilgesellschaftliche Akteure für eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Gesellschaft fungieren.

Deshalb organisiert der Iberoamérica e.V. im Rahmen des Projektes „MigrantInnen als Akteure in der Integrations- und entwicklungspolitischen Bildungsarbeit“ Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen zur Verbesserung der Arbeit der Migrantenorganisationen und zur Vermittlung von Sachverhalten und aktuellen Prozessen in der Migrations- und Entwicklungspolitik. Parallel wird durch das Projekt die Zusammenarbeit der Migrantenorganisationen, Flüchtlingsinitiativen und freien sozialen Träger anhand regelmäßiger Netzwerktreffen innerhalb des „Entwicklungspolitischen Netzwerkes der Migrantenorganisationen in Thüringen – MigraNetz Thüringen“ gefördert.

MigraNetz verbindet

»Wir Migranten sind die Fenster, durch die die Einheimischen die Welt sehen können«

Zugewanderte wollen in Thüringen richtig ankommen. Das grüne Herz Deutschlands: in welchem Rhythmus schlägt es? Wer sind die Anderen? Wie gelingt Integration - wo gibt es Probleme? Welches know how bringen Migranten mit, das allen zugute kommen könnte? Fragen über Fragen. Im MigraNetz suchen wir die passenden Antworten. Wir lernen einander kennen, qualifizieren uns und mischen uns ein - in Staat und Gesellschaft!

»Nós os migrantes, somos janelas através das quais os nativos podem ver o mundo. | Wir Migranten sind die Fenster, durch die die Einheimischen die Welt sehen können.« (Vilém Flusser: Filosofia da Caixa Preta)

Gefördert durch: